Informationen für Geflüchtete

Das Team Flucht innerhalb der JBA betreut Geflüchtete mit Anspruch auf Arbeitslosengeld II. Neben der Sprachförderung berät, vermittelt und fördert das Team Flucht seine Kunden mit dem Ziel eine Beschäftigung aufzunehmen, um damit deren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Verschiedenste Qualifizierungen wie Sprachförderung, Maßnahmen zur Orientierung und Aktivierung und berufliche Weiterbildungen sowie Leistungen für Arbeitgeber stehen dafür zur Verfügung. Das Jobcenter gibt auch Hilfestellung bei fehlender Kindesbetreuung oder bei besonderen persönlichen Problemen wie Schulden oder Sucht.

Geflüchtete Jugendliche unter 25 Jahren erhalten eine besondere Betreuung, damit jeder die Chance zum Einstieg in den Arbeitsmarkt erhält. Besondere Förderprogramme erleichtern den Einstieg in Beschäftigung oder Ausbildung.

Kompetente Beratungsgespräche sind in verschiedenen Sprachen möglich.

Klassischer Förderablauf von Beginn der Sprachförderung bis zur Eingliederung in Ausbildung und Arbeit:

  • Phase 0:
    Basis-Kurs
    Orientierung und Aktivierung
  • Phase 1:
    Integrationskurs
  • Phase 2:
    berufsbezogene Deutschförderung
    Praktikum
    ESF-Kurse (Kurse aus dem europäischen Sozialfond)
  • Phase 3:
    Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit und ohne Hauptschulkurs (BvB)
    Einstiegsqualifizierung (EQ, Langzeitpraktikum als Vorbereitung auf Ausbildung)
  • Phase 4:
    außerbetriebliche Berufsausbildung (BaE)
    ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Der Förderablauf wird passgenau auf die Bedürfnisse des Ratsuchenden angepasst. Detaillierte Informationen erhalten Sie im Beratungsgespräch bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner in der Jugendberufsagentur.

Kontakt
Jugendberufsagentur Celle

Team Flucht & Migration 419
Georg-Wilhelm-Straße 14
29223 Celle

E-Mail: info@jba-celle.de
Telefon: 05141-961-165